Steinbeis-Hochschule Berlin SHB

Steinbeis-Hochschule Berlin SHB: Seminare am SHB-Campus in Stuttgart

Die deutsche Hauptstadt ist Sitz der Steinbeis-Hochschule Berlin: Neben einem Blockseminar in Berlin finden alle anderen Blockseminare des Instituts für Pädagogikmanagement am Stuttgarter Campus der Steinbeis-Hochschule statt. Dieses System erlaubt berufsbegleitende Studiengänge.

Die Steinbeis-Hochschule Berlin ist eine staatlich anerkannte Hochschule und hat universitäres Niveau. Sie verfügt über das Promotionsrecht. Mehr als 90 Steinbeis-Transfer-Institute sowie eine Zentrale, rund 850 Dozenten und Lehrkräfte und das Steinbeis-Netzwerk bilden den Unterbau der Hochschule.

Die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) wurde 1998 als Tochtergesellschaft der Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung (Stuttgart) gegründet und staatlich anerkannt. Sie ist heute eine der größten privaten wissenschaftlichen Hochschulen Deutschlands – ohne staatliche Förderung und damit unabhängig. Sie bietet ausschließlich berufsbegleitende Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschlüssen im so genannten Projekt-Kompetenz-Studium an. Die Steinbeis-Hochschule verfügt als eine der wenigen privaten Hochschulen in Deutschland über das Promotionsrecht. Derzeit sind rund 5000 Studierende immatrikuliert.