Fachseminare

Auch ohne Studium: Fachseminare einzeln buchbar!

Alle Fachseminare des Bachelor-Studiengangs Pädagogikmanagement können auch einzeln als Fortbildungsveranstaltungen gebucht werden. Die Fachseminare können ohne Abitur oder Fachhochschulreife besucht werden. Es besteht die Möglichkeit, ECTS-Punkte zu erwerben und bei einem späteren Studium anrechnen zu lassen. Externe TeilnehmerInnen können die Hälfe der für eingeschriebene Studierende möglichen ECTS-Punkte erhalten. Für jedes Fachseminar erhalten Sie Fachliteratur zur Vorbereitung.

Anmeldeformular für Fachseminare (PDF)

Zertifikat und ECTS-Punkte

Alle studienfremden TeilnehmerInnen eines IfPM-Fachseminars erhalten ein Teilnahmezertifikat. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen benoteten Leistungsnachweis mit ECTS-Punkten zu erwerben. Studienfremde TeilnehmerInnen der Fachseminare können sich zum Erwerb der ECTS-Punkte mit einer Prüfungsleistung in Form einer Fallstudie (Case) anmelden. Darin setzen sie sich mit einer unternehmensbezogenen Transfer-Fragestellung auseinander, in der sie das erworbene Wissen auf die eigene Arbeits- und Berufssituation anwenden. Diese Fallstudie wird von unseren Hochschuldozenten betreut und bewertet. 

Die erreichten ECTS-Punkte können später bei einem regulären Bachelor-Studium zur Anrechnung gebracht werden. Als studienfremde TeilnehmerInnen können Sie die Hälfe der für eingeschriebene Studierende möglichen ECTS-Punkte erhalten. (ECTS: Das European Credit Transfer System ist das grenzübergreifende Bewertungssystem für Bachelor- und Master-Studiengänge.)

Teilnahmegebühren für externe BesucherInnen der Fachseminare

Die Teilnahmegebühren für externe BesucherInnen der Fachseminare beträgt für zweitägige Seminare EUR 260,- und für drei- oder viertägige Seminare EUR 390,-. Die benötigte Fachliteratur ist im Preis inbegriffen und wird vorab geliefert. Die ECTS-Prüfungsgebühr beträgt für studienfremde TeilnehmerInnen EUR 90,- und wird zusätzlich zu den Seminargebühren berechnet.

Hoher Wissenstransfer dank erfahrener Spezialisten

Unsere Fachseminare werden von erfahrenen DozentInnen gehalten, die in ihren Fachgebieten SpezialistInnen sind und zudem auf langjährige Lehrerfahrung zurückgreifen können. Der Wissenstransfer gelingt insbesondere dadurch, dass eine Verknüpfung der theoretischen Lehrinhalte mit dem persönlichen Arbeits- und Berufsfeld der Studierenden stattfindet. Die Kleingruppe mit max. 25 Studierenden ermöglicht ein intensives Lernen und einen aktiven Austausch. Zur Vorbereitung auf die Seminare wird zuvor jeweils passende Fachliteratur ausgegeben. Dies gilt auch für unsere Gäste in den Fachseminaren. Nach einem zwei- oder dreitätigen intensiven Seminar werden die Inhalte anhand einer Fallstudie/ Hausarbeit reflektiert und auf die jeweilige berufliche Praxis transferiert.